Wie groß ist das Produkt Backlog in LeSS? Wer soll da den Überblick behalten und wer kann das priorisieren?

Die Größe des Product Backlog hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. Breite der Produktdefinition, Anzahl der Teams, Granularität der Product Backlog Items (PBIs).

Der Product Owner (PO) sollte den Überblick bewahren, damit er den Return of Invest (ROI) des Produktes maximieren kann. Dazu muss der PO jeden Sprint in der Lage sein, die nächsten PBproduct-backlog-scrum-agile-product-ownerIs in eine Reihenfolge zu bringen.

Der Leitfaden in LeSS ist ja, ca. 4 PBIs pro Team pro Sprint zu haben. Wenn wir dann für die nächsten 3 Sprints genügend PBIs haben wollen, kommen wir auf ca. feingranulare 100 PBIs, die es zu sortieren gilt.

Die Fähigkeit des PO, dies zu tun, hängt unter anderem von seinen kognitiven Fähigkeiten als auch von der Technik, mit der sortiert wird, ab. Es gibt Menschen, die wesentlich mehr PBIs sortieren können, andere wesentlich weniger.

Desweiteren sollen die Teams natürlich einen Überblick behalten, denn sie sollen die PBIs ja irgendwann umsetzen. Daher ist ein Grundverständnis, worum es bei dem PBI geht, eine Voraussetzung. Wenn die PBIs zu unterschiedlich sind, stößt da ein Team auch schon mal an seine kognitiven Grenzen.

Wie groß ist das Produkt Backlog in LeSS?
Tagged on:         

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *